Líně: Flugplatz

Plzeň, Letiště Dobřany

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Flugplätze im Kalten Krieg: Líně
von Bert Kondruß
Koordinaten: N494025 E0131615 (WGS84) Google Maps

Nutzung bis 1945

Flugplatz Dobrzan.

Nutzung im Kalten Krieg

Flugplatz der tschechoslowakischen Luftstreitkräfte.

Start- und Landebahnen

  • 06/24: 2300 m x 60 m
  • 03/21: 1400 m x 20 m Not-Startbahn, ca. 2 km nordöstlich des Flugplatzes.

Funknavigation

Angaben für die 1980er Jahre:
  • FFF: 822 "DR"
  • NFF: 398 "D"

Flugfunk

Das Rufzeichen des Flugplatzes war DETEKTOR.
Nach westlicher Funkaufklärung wurde der Platz in den CSSR-Luftstreitkräften auch als "Navigacni Punkt 550" bezeichnet

Einheiten

5 SLP mit MiG-21, L-29, L-39; VZLU mit MiG-21 (1990).

Einrichtungen

Eine Besonderheit des Platzes war ein abgesetzter Dezentralisierungsraum mit Flugzeugdeckungen (Shelter) und eigener Startbahn. Dieser Dezentralisierungsraum befand sich ca. 2 km nordöstlich des eigentliches Flugplatzes und war über einen Rollweg angebunden, der auf einer Brücke über die Autobahn führt.

Flugplätze in der Umgebung