Funkfrequenzen DDR und Ostberlin

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!

Übersicht zu den in der ehemaligen DDR verwendeten Frequenzen im Funk.

Funkfeuer auf Langwelle und Mittelwelle

Siehe:
Ungerichtete Funkfeuer (NDB) in der DDR in den 1950er Jahren
Ungerichtete Funkfeuer (NDB) in der DDR in den 1960er Jahren
Ungerichtete Funkfeuer (NDB) in der DDR in den 1980er Jahren

Rundfunk im Langwellenbereich

FrequenzStandortSender
179RehmateStimme der DDR
263BurgRadio Wolga

Rundfunk im Mittelwellenbereich

FrequenzStandortSender
531GreifswaldRadio DDR 1
531LeipzigRadio DDR 1
558NeubrandenburgRadio DDR 1
558RostockRadio DDR 1
576SchwerinRadio DDR 1
603PotsdamRadio DDR 1
657BurgBerliner Rundfunk
657NeubrandenburgBerliner Rundfunk
657ReichenbachBerliner Rundfunk
693BerlinBerliner Rundfunk
729PutbusRadio DDR 1
783BurgStimme der DDR
882Königs WusterhausenRadio DDR 1
999HoyerswerdaBerliner Rundfunk
999SchwerinBerliner Rundfunk
999WeimarBerliner Rundfunk
1044DresdenRadio DDR 1
1044WachenbrunnRadio DDR 1
1170KeulaBerliner Rundfunk
1170PlauenBerliner Rundfunk
1341BeeskowBerliner Rundfunk
1341BernburgBerliner Rundfunk
1341DresdenBerliner Rundfunk
1341Karl-Marx-StadtBerliner Rundfunk
1341SeelowBerliner Rundfunk
1341WachenbrunnBerliner Rundfunk
1341WeidaBerliner Rundfunk
1359BerlinStimme der DDR
1485diverseRadio DDR 1
1575BurgRadio DDR 1
1584diverseRadio DDR 1
1602diverseRadio DDR 1

Kurzwelle

Die DDR betrieb eine Vielzahl von zivilen und militärischen Stationen auf Kurzwelle.

Zu den zivilen zählten ...
- ADN: Y2V ...
- Deutsche Post der DDR: Y2H, Y2J, Y2N, Y3A, Y3D, Y3G, Y3H, Y3I
- Ministerium für auswärtige Angelegenheiten: Y7A ...
- Potsdam Meteo: Y3I, Y3K
- Rügen Radio: Y5D, Y5M, Y5P

Weitere Funkstellen wurden betrieben:
- von den meisten Botschaften in Ostberlin
- von den sowjetischen Besatzungstruppen

FrequenzRufzeichenStandortNutzung
3023,5Barth TowerBarthKontrollturm (196x)
3023,5Dresden TowerDresden KlotzscheAnflugkontrolle (196x)
3023,5Erfurt TowerErfurtAnflugkontrolle (196x)
3023,5Leipzig ApproachLeipzig MockauAnflugkontrolle (196x)
3023,5Schönefeld ApproachSchönefeldAnflugkontrolle (196x)
4525Y3SNauenZeitzeichen-Sender
6753Interflug Berlin, Y4ASchönefeldBetrieb
8984Interflug Berlin, Y4ASchönefeldBetrieb
11237Interflug Berlin, Y4ASchönefeldBetrieb
13223Interflug Berlin, Y4ASchönefeldBetrieb
15046Interflug Berlin, Y4ASchönefeldBetrieb
17975Interflug Berlin, Y4ASchönefeldBetrieb

47 - 68 MHz: Fernsehen Band I

Kanäle 2 - 4

75 MHz: Markierungsfunkfeuer

75,000 MHz Markierungsfunkfeuer im Anflugbereich der Zivilflughäfen (Voreinflugzeichen, Haupteinflugzeichen) und vieler Militärflugplätze (Fernmarkierungspunkt, Nahmarkierungspunkt).

88 - 108 MHz: UKW-Rundfunksender

Frequenzen siehe u.a.
UKW und MW-Frequenzen der DDR-Radiosender
Informationen zum Rundfunk in der DDR 1945-1990

108 - 118 MHz: Funknavigation

Funknavigationsmittel der zivilen Luftfahrt

ILSInstrumentenlandesystem (ICAO)
KGSPInstrumentenlandesystem SP-50 (UdSSR)
KRMLandekurssender für das SP-50 (КРМ - курсовой радиомаяк)
LLZLandekurssender für das ICAO-ILS (LLZ - Localizer)
VORUKW-Drehfunkfeuer
VORDMEUKW-Drehfunkfeuer + Entfernungsmesser

FrequenzKennungStandortNutzung
109,700IFSDresden KlotzscheLLZ ILS 22
109,900ErfurtLLZ ILS 28
109,900DMS, SLLSchönefeldLLZ ILS 25L
110,300-Leipzig MockauKRM KGSP
110,300-Dresden KlotzscheKRM KGSP 04, 22
110,300-ErfurtKRM KGSP 28
110,300IMALeipzigLLZ ILS 29
110,300SLRSchönefeldLLZ ILS 25R
110,500Dresden KlotzscheLLZ ILS 04
110,700DMD, MWRSchönefeldLLZ ILS 07R
110,900BUTMarxwaldeLLZ ILS 26
113,800NUFNunsdorfVOR
115,000BOGBoxbergVOR (197x)
115,000HDOHermsdorf/HinterhermsdorfVOR (198x)
115,600FLDFriedlandVOR
116,100FWEFürstenwaldeVORDME
117,100TRTTrentVOR
117,200LEGLeipzigVOR

118 - 144 MHz: Flugfunk

Der Bereich wurde sowohl für den zivilen als auch für den militärischen Flugfunk verwendet. Im Gegensatz zu westlichen Ländern wurde in der ehemaligen DDR für militärische Zwecke der UHF-Bereich kaum verwendet, was ökonomische Gründe hatte. Weitere Informationen: Rufzeichen im militärischen Flugfunk der DDR, Rufzeichen der Militärflugplätze in der DDR, Funknetze im militärischen Flugfunk der DDR

FrequenzRufzeichenStandortNutzung
118,300Schönefeld PrecisionSchönefeldPAR-Anflüge
118,300Schönefeld TaxiSchönefeldRollkontrolle (196x)
119,000LOLO STARTParowStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
119,000MESSING STARTMünchebergStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
119,000STRUKTUR STARTStrausbergStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
119,000WÜSTENFUCHS STARTMeiningenStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
119,500Schönefeld Approach/RadarSchönefeldAnflugkontrolle (Schönefeld TMA)
119,500Schönefeld DirectorSchönefeldAnflugkontrolle (196x)
119,700diverse FlugplätzeWachfrequenz
120,100Dresden PrecisionDresden KlotzschePAR-Anflüge (197x)
120,100Leipzig PrecisionLeipzig SchkeuditzPAR-Anflüge (197x)
121,000GenthinWusterwitzFIS-Dienst (1990)
121,100Leipzig Approach/TowerLeipzigAnflugkontrolle und Kontrollturm
121,200Barth Approach/TowerBarthAnflugkontrolle und Kontrollturm (197x)
121,200Erfurt Approach/TowerErfurtAnflugkontrolle und Kontrollturm
121,300Schönefeld Director, TowerSchönefeldAnflugkontrolle, Kontrollturm
121,500Notfrequenz
121,600Leipzig TaxiLeipzig SchkeuditzRollkontrolle (nur während Leipziger Messe)
121,600Schönefeld TaxiSchönefeldRollkontrolle
121,700JUPITERFlugtechnischer Messdienst, Abflug von Flugsicherungsmitteln
122,000AlkerslebenFlugleiter
122,000JenaFlugleiter
122,300Leipzig MockauFlugleiter
122,300AnklamFlugleiter
122,300KyritzFlugleiter
122,700Gera-LeumnitzFlugleiter
122,700NeuhausenFlugleiter
122,900JahnsdorfFlugleiter
122,900MagdeburgFlugleiter
122,900Suhl-GoldlauterFlugleiter
123,400Leipzig MockauFlugleiter (199x)
123,700Schönefeld Control/RadarSchönefeldSchönefeld CTA (197x)
123,700Schönefeld PrecisionSchönefeldPAR-Anflüge (196x)
124,000...-STARTalle MilitärflugplätzeEinheitliches Start- und Landefunknetz (Kanal 1)
124,100Barth TowerBarthKontrollturm (196x)
124,100Erfurt HomerErfurtFunkpeiler (196x)
124,100Erfurt TowerErfurtKontrollturm (196x)
124,700Leipzig ApproachLeipzig MockauAnflugkontrolle (196x)
124,700Schönefeld Control/RadarSchönefeldSchönefeld CTA (199x)
126,000QUARZGUT STARTBasepohlStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
126,000WeimarSprötauFIS-Dienst (1990)
126,350BarthBarth(199x)
126,500KONSTANZ STARTKamenzStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
126,700Cottbus Control/RadarKolkwitz
126,700Schönefeld Control/RadarStreckenkontrolle (196x)
127,700Dresden Approach/TowerDresden KlotzscheAnflugkontrolle und Kontrollturm
128,000BERGBAU STARTMarxwaldeStart- und Landefunknetz TG-44
128,300Friedland Control/RadarCölpin
128,300Schönefeld Control/RadarStreckenkontrolle (196x)
128,400Schönefeld VOLMETSchönefeldWetterinformationen
128,500Einheitliches Funknetz des ZGS (Kanal 5)
128,500REKORDFürstenwalde ZGS-14
129,000NARKOSE STARTPeenemündeStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
129,250Funknetz Taktische Luftaufklärung (Kanal 12)
129,500LEKTOR STARTLaageStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
130,000...-PELENGviele MilitärflugplätzePeilfunknetz (Kanal 4)
130,7501. Funknetz des Zusammenwirkens (International) (Kanal 3)
131,700Interflug BerlinSchönefeld
132,000FIGARO STARTDresden KlotzscheStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
132,500BERGBAU STARTMarxwaldeStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
133,500MONTUR STARTCottbusStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
133,500SchwerinDargelützFIS-Dienst (1990)
135,583UNRECHT STARTBrandenburg BriestStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
135,650Schönefeld Control/RadarSchönefeldSchönefeld CTA (198x)
136,417DEFEKT STARTNeubrandenburgStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
136,750HALIFAX STARTHolzdorfStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
137,250HARTMANN STARTBautzenStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
138,000REINHARD STARTDrewitzStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
138,250OPER STARTRothenburgStart- und Landefunknetz (Kanal 7)
139,500KOSEL STARTPreschenStart- und Landefunknetz (Kanal 7)

144 - 146 MHz: Amateurfunk

151,0 - 151,5 MHz: Zentrales Funknetz MdI / Volkspolizei (ZFN)

FrequenzRufzeichenStandortNutzung
151,000Kanal 201
151,025Kanal 202
151,050Kanal 203
151,075Kanal 204
151,100Kanal 205
151,125Kanal 206
151,150Kanal 207
151,175Kanal 208
151,200Kanal 209
151,225Kanal 210
151.250Kanal 211
151,275Kanal 212
151,300Kanal 213
151,325Kanal 214
151,350Kanal 215
151,375Kanal 216

151,5 - 154 MHz: MdI / Volkspolizei

155,5 - 155,9 MHz: Zentrales Funknetz MdI / Volkspolizei (ZFN)

FrequenzRufzeichenStandortNutzung
155,500Kanal 201
155,525Kanal 202
155,550Kanal 203
155,575Kanal 204
155,600Kanal 205
155,625Kanal 206
155,650Kanal 207
155,675Kanal 208
155,700Kanal 209
155,725Kanal 210
155,750Kanal 211
155,775Kanal 212
155,800Kanal 213
155,825Kanal 214
155,850Kanal 215
155,875Kanal 216

164,5 - 167 MHz: Ministerium für Staatssicherheit (MfS) / Stasi

Siehe UKW-Funk des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

169 - 171,5 MHz: Ministerium für Staatssicherheit (MfS) / Stasi

Siehe UKW-Funk des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

174 - 230 MHz: Fernsehen Band III

Kanäle 5 - 12

230 - 330 MHz: Beweglicher Flugfunkdienst (UHF)

230 - 380 MHz: Richtfunk NVA (Richtfunkmittel kleiner Kanalzahl)

328 - 336 MHz: ILS-Gleitwegsender

In diesem Bereich arbeiteten die Gleitweg-Sender, sowohl des ICAO-konformen Instrumentenlandesystems ILS, als auch des sowjetischen Systems SP-50/KGSP. Zur Sicherung der Flüge des TG-44 war am Militärflugplatz Marxwalde in den 1980er Jahren ebenfalls ein ziviles ILS installiert.

FrequenzKennungStandortNutzung
329,60Dresden KlotzscheGP ILS 04
330,20SchönefeldGP ILS 07R
330,80MarxwaldeGP ILS 26
333,20Dresden KlotzscheGP ILS 22
333,80SchönefeldGP ILS 25L
333,80ErfurtGP ILS 28 (198x)
335,00LeipzigGP ILS 29
335,00SchönefeldGP ILS 25R
335,00Dresden KlotzscheGRM KGSP 04, 22 (196x, 197x)
335,00ErfurtGRM KGSP 28 (196x, 197x)

336 - 390 MHz: Beweglicher Flugfunkdienst (UHF)

430 - 440 MHz: Amateurfunk

457,4 - 458,3 MHz: Zugfunk

467,4 - 468,3 MHz: Zugfunk

470 - 610 MHz: Fernsehen Band IV

Kanäle 21 - 38

610 - 855 MHz: Fernsehen Band V

Kanäle 39 - 69

668 MHz: Freund-Feind-Kennung Frequenzbereich III

Abfrage- und Antwortfrequenz des Freund-Feind-Kennungssystems KREMNIJ-2. Siehe

770 - 813 MHz: RSBN/PRMG Luftfahrzeuge

Funknavigationssystem für die militärische Luftfahrt des Warchauer Pakts (РСБН радиотехническая система ближней навигации = funktechnisches Nahnavigationssystem). Es konnte sowohl zur Navigation als auch zum Anflug verwendet werden. Eine Abfragefrequenz konnte mit 4 unterschiedlichen Codes mehrfach genutzt werden. Die Bodenstationen antworteten auf anderen Frequenzen, siehe unten. Weitere Informationen: RSBN-Funkfeuer in der DDR

FrequenzKennungStandortNutzung
776,0(Code 3)Abfrage RSBN Altenburg (Kanal 7)
780,0(Code 1)Abfrage RSBN Holzdorf (Kanal 9)
784,0(Code 1)Abfrage RSBN Drewitz (Kanal 13)
784,0(Code 2)Abfrage PRMG Peenemünde (Kanal 14)
784,0(Code 3)Abfrage PRMG Drewitz (Kanal 15)
784,0(Code 4)Abfrage RSBN Peenemünde (Kanal 16)
788,0(Code 1)Abfrage RSBN Zerbst Kanal 17)
788,0(Code 3)Abfrage PRMG Bad Düben (Kanal 19)
788,0(Code 3)Abfrage PRMG Kamenz (Kanal 19)
792,0(Code 2)Abfrage RSBN Wittstock (Kanal 22)
792,0(Code 3)Abfrage RSBN Merseburg (Kanal 23)
800,0(Code 1)Abfrage PRMG Marxwalde (Kanal 29)
800,0(Code 3)Abfrage RSBN Marxwalde (Kanal 31)
800,0(Code 4)Abfrage RSBN Damgarten (Kanal 32)
804,0(Code 1)Abfrage RSBN Preschen (Kanal 33)
804,0(Code 2)Abfrage RSBN Falkenberg (Kanal 34)
804,0(Code 3)Abfrage PRMG Preschen (Kanal 35)
804,0(Code 4)Abfrage RSBN Brandenburg-Briest (Kanal 36)
808,0(Code 2)Abfrage PRMG Garz (Kanal 38)
808,0(Code 2)Abfrage PRMG Laage (Kanal 38)
808,0(Code 3)Abfrage RSBN Dresden (Kanal 39)
808,0(Code 4)Abfrage PRMG Bautzen (Kanal 40)
808,0(Code 4)Abfrage RSBN Laage (Kanal 40)

8xx MHz: Flughafen-Rundsichtradar auf Militärflugplätzen

In der Sowjetunion gab es das Sekundärradar-System UWD. Neben der Bordnummer konnte auch die Flughöhe und der Kraftstoffvorrat abgefragt werden.

FrequenzKennungStandortNutzung
740,0Antwortfrequenz UWD (Bord-Boden)
837,5Arbeitsfrequenz, Abfragefrequenz UWD (Boden-Bord)
844,0Reservefrequenz
862,0Reservefrequenz
871,0Reservefrequenz
880,0Reservefrequenz

873 - 1000 MHz: RSBN/PRMG Bodenstationen

Funknavigationssystem für die militärische Luftfahrt des Warchauer Pakts. Siehe Bemerkungen oben.

FrequenzKennungStandortNutzung
909,3PNAltenburgRSBN Azimut (Kanal 7)
910,7HXHolzdorfRSBN Azimut (Kanal 9)
913,5RDDrewitzRSBN Azimut (Kanal 13)
914,2PeenemündePRMG Azimut (Kanal 14)
914,9DrewitzPRMG Azimut (Kanal 15)
915,6NEPeenemündeRSBN Azimut (Kanal 16)
916,3KJZerbstRSBN Azimut (Kanal 17)
917,7KamenzPRMG Azimut (Kanal 19) (Ausbildung)
917,7Bad DübenPRMG Azimut (Kanal 19) (Ausbildung)
919,8GJWittstockRSBN Azimut (Kanal 22)
920,5DKMerseburgRSBN Azimut (Kanal 23)
924,7MarxwaldePRMG Azimut (Kanal 29)
926,1BUMarxwaldeRSBN Azimut (Kanal 31)
926,8MADamgartenRSBN Azimut (Kanal 32)
927,5KLPreschenRSBN Azimut (Kanal 33)
928,2BLFalkenbergRSBN Azimut (Kanal 34)
928,9PreschenPRMG Azimut (Kanal 35)
929,6UTBrandenburg BriestRSBN Azimut (Kanal 36)
931,0LaagePRMG Azimut (Kanal 38)
931,0GarzPRMG Azimut (Kanal 38)
931,7Dresden KlotzscheRSBN Azimut (Kanal 39)
932,4BautzenPRMG Azimut (Kanal 40)
932,4LRLaageRSBN Azimut (Kanal 40)
943,8AltenburgRSBN Entfernung (Kanal 7)
945,2HolzdorfRSBN Entfernung (Kanal 9)
948,0DrewitzRSBN Entfernung (Kanal 13)
948,7PeenemündePRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 14)
949,4DrewitzPRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 15)
950,1PeenemündeRSBN Entfernung (Kanal 16)
950,8ZerbstRSBN Entfernung (Kanal 17)
952,2KamenzPRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 19) (Ausbildung)
952,2Bad DübenPRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 19) (Ausbildung)
954,3WittstockRSBN Entfernung (Kanal 22)
955,0MerseburgRSBN Entfernung (Kanal 23)
959,2MarxwaldePRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 29)
960,6MarxwaldeRSBN Entfernung (Kanal 31)
961,3DamgartenRSBN Entfernung (Kanal 31)
962,0PreschenRSBN Entfernung (Kanal 33)
962,7FalkenbergRSBN Entfernung (Kanal 33)
963,4PreschenPRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 35)
964,1Brandenburg BriestRSBN Entfernung (Kanal 36)
965,5LaagePRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 38)
965,5GarzPRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 38)
966,2Dresden KlotzscheRSBN Entfernung (Kanal 39)
966,9LaageRSBN Entfernung (Kanal 40)
966,9BautzenPRMG Entfernung/Gleitweg (Kanal 40)

1025 - 1213 MHz: Funknavigation (DME)

FrequenzKennungStandortNutzung
1121Abfrage Hermsdorf DME (CH97x)
1132Abfrage Fürstenwalde DME (CH108x)
1140Abfrage Dresden DME (CH116x)
1184HDOHinterhermsdorfHermsdorf DME (CH97x)
1195FWEFürstenwaldeFürstenwalde DME (CH108x)
1203DSNDresden KlotzscheDresden DME (CH116x)

1030 und 1090 MHz: Sekundärradar SSR (zivil/ICAO)

FrequenzKennungStandortNutzung
1030Abfrage Boden-Bord
1090Antwort Bord-Boden

1458, 1470, 1532 MHz: Freund-Feind-Kennung Frequenzbereich VII (PAROL)

FrequenzNutzung
1458Antwort
1470Antwort
1532Abfrage

1,48 - 1,6 GHz: Richtfunkstrecken der Deutschen Post der DDR

mit RVG 908

2,1 - 2,3 GHz: Richtfunkstrecken der Deutschen Post der DDR

mit RVG 935

2,520 - 3,380 GHz: Primärradar und Abfragefrequenz Freund-Feind-Kennung Frequenzbereich II

Siehe

3,2 - 3,9 GHz: Richtfunkstrecken der Deutschen Post der DDR

mit RVG 960

3,4 - 3,9 GHz: Richtfunkstrecken der Deutschen Post der DDR

mit BES

5,9 - 6,5 GHz: Richtfunkstrecken der Deutschen Post der DDR

mit GTT-70

7,4 - 7,8 GHz: Richtfunkstrecken der Deutschen Post der DDR

mit Siemens und NEC

8,6 - 9,7 GHz: Primärradar und Abfragefrequenz Freund-Feind-Kennung Frequenzbereich I

Siehe

9 GHz: Präzisionsanflugradar auf Militärflugplätzen

FrequenzKennungStandortNutzung
9120Arbeitsfrequenz
9270Reservefrequenz

10,7 - 11,7 GHz: Richtfunkstrecken der Deutschen Post der DDR

mit BES

Verwandte Themen

UKW-Funk des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR
Funknetze im militärischen Flugfunk der DDR