Ungerichtete Funkfeuer (NDB) in der DDR in den 1980er Jahren

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Flugplätze im Kalten Krieg, von Bert Kondruss

Liste der Mittelwellenfunkfeuer / ungerichteten Funkfeuer (NDB) in der ehem. DDR ungefähr Ende der 1980er Jahre. Die Angaben zu den zivilen Anlagen und zur NVA dürften ziemlich vollständig sein. Es fehlen jedoch zahlreiche Flugplätze der sowjetischen Streitkräfte. Eine Erläuterung der Spalten und Abkürzungen befindet sich unterhalb der Tabelle.


Aufbau des Funkmarkierungsgerätesatzes PAR 10 (Quelle: A 140/1/216)

OrtStationFrequenzKennungPositionBemerkungen
Ostseeraum8a900,0HEN5404 E01410Flugsicherungs-Schiff
''A900,0HEN5437 E01229Flugsicherungs-Schiff
''B900,0HEN5456 E01314Flugsicherungs-Schiff
''Beta900,0HEN5505 E01305Flugsicherungs-Schiff
''Delta900,0HEN5450 E01317Flugsicherungs-Schiff
''Gamma900,0HEN5453 E01400Flugsicherungs-Schiff
''LZ II900,0HEN5424 E01342Flugsicherungs-Schiff
''LZ IV900,0HEN5427 E01338Flugsicherungs-Schiff
''Omega900,0HEN5440 E01430Flugsicherungs-Schiff
AltenburgFFF 22215,0PN4000mPRORAN
''NFF 22441,0P950m
AltenoFFF 27 / 09444,5AO / (OA)4550mARNO
''NFF 27 / 09317,0A / (O)1000m
Altes LagerFFF 28 / 10313,0BM / LGLEXIJA
''NFF 28 / 19390,0RK / B
BasepohlNFF 25344,5QT1000mQUARZGUT
BautzenFFF 25 / 07418,0HM / MH4125m, 3538mHARTMANN
''NFF 25 / 07852,0H / M1020m, 930m
BeeskowStreckenfunkfeuer402,0BKWN520957 E0141506
BoxbergStreckenfunkfeuer397,0BOGN512440 E0143443
Briest (Brandenburg)FFF 25 / 07303,0(UT) / (CR)4000mUNRECHT
''NFF 25625,0U1000m, N522636 E0122912auch Zonenfunkfeuer
''NFF 07275,0C1000m
BugkStreckenfunkfeuer353,0HMN521131 E0135533
BurgPFF920,5UZUNTERPUTZ
''PFF279,5ZUKrähenberge, TP 77,7
CottbusFFF 26505,5MR4400mMONTUR
''FFF 08495,0RM3480m
''NFF 26 / 081030,5M / R1020m / 880m
DamgartenFFF 25 / 07325,0MA / NW3930m / 5250mSOBOL
''NFF 25668,0M930m
Dresden KlotzscheLOM 22370,0FS7613m
''FFF 22834,0FO3800mFIGARO
''LMM, NFF 22 / 04407,0F / K1245m / 1065m
''FFF 04376,0KW3728m
DrewitzFFF 25 / 07769,0RD / DR3960m / 4000mREINHARD
''NFF 25 / 07378,5R / D1000m / 1000m
EilenburgNFF 25 / 071069JL / LJ1000m / 1000mJOURNAL
ErfurtLOM 28410,0RFN505816 E0110455, 7388m
''LMM 28 / 10330R / F1017m / 1050m
''LOM 10306FR5461m
FalkenbergFFF 26 / 08462,0BL / SE3910m / 4130mBAIKAL
''NFF 26 / 08938,0B / S1070m / 850 m
Forst ABAFFF 31 / 13238,5SN / NSSEKTION
''NFF 31 / 131126,5S / N
FriedlandStreckenfunkfeuer292,0FLDN534611 E0133456
GarzFFF 28 / 10679,5GZ / ZG4200m / 4160mGESETZ
''NFF 28 / 10330,0G / Z610m / 1160m
GenthinPFF842,0TAsüdöstlich der Schwelle SüdTUNIKA
GompitzStreckenfunkfeuer342,0GPZN510226 E0133817
Groß MohrdorfFFF 31 / 13873,0GF / FGGREIF
''NFF 31 / 13430,0G / F
GüstrowNFF 26445.0BFBEDARF
HennickendorfZonenfunkfeuer420,0HKFN520950 E01305571)
HermsdorfStreckenfunkfeuer330,0HDON505519 E0142202
HolzdorfFFF 27 / 09609,5HX / XH3950m / 4000mHALIFAX
''NFF 27 / 09295,0H / X990m / 900m
KamenzFFF 21413,0KZ3590m, N511939 E0140946KONSTANZ
''NFF 21840,0K1450m
Karl-Marx-StadtStreckenfunkfeuer380,0KMSN504852 E0125326
KleinkörisFFF 26 / 08713,0LI / IL4080m / 3560mLILLI
''NFF 26 / 08168,0L / I860m / 940m
Klein-KreutzNFF 01 / 19456,0KX / XKKODEX
KöthenFFF 27 / 09350,0RZSEMELNIJ
''FFF 27 / 09718,0R
LaageFFF 28 / 101247,0LR / RL4059m / 3710mLEKTOR
''NFF 28 / 10976,0L / R970m / 880m
Leipzig-SchkeuditzFFF 28207,0MXLATEX
''LOM 28357,0MA7140m
''NFF+LMM 28 / 10425,0M / S1125m / 1075m
''LOM 10446,0SK6627m
MachernStreckenfunkfeuer335,0MRNN512145 E0123908
MarxwaldeFFF 26 / 08472,0BU / UB3920m / 3900mBERGBAU
''NFF 26 / 08958,0B / U930m / 900m
MeiningenPFF367,0WSWÜSTENFUCHS
MerseburgFFF 26 / 08614,0DK / LE4200m / 4400mMUSKAT
''NFF 26 / 08297,0D / L1030m / 1000m
MünchebergFFF 241148,0MGMESSING
Netzeband ABAFFF 32 / 14943,5PA / APPUMA
''NFF 32 / 14223,5P / A
NordhausenNFF 29477,0KP750mKAPRI
ParowNFF 10465,0LO1000mLOLO
PeenemündeFFF 32 / 14423,5NE / EN4370m / 4000mNARKOSE
''NFF 32 / 14867,5N / E1050m / 1000m2)
Peter (Fürstenwalde)Streckenfunkfeuer383,0PRN522013 E0140415
PreschenFFF 25 / 07466,0KL / LK4000m / 4320mKOSEL
''NFF 25 / 07947,0K / L1100m / 960m
PurkshofNFF 27543,0LALAMETTA
ReinsdorfStreckenfunkfeuer436,0RSFN515439 E0123539
RothenburgFFF 36668,0OR4150mOPER
''FFF 18709,0RO3710m
''NFF 36 / 18326,0O / R1020m / 1000m
SalzwedelPFF334,0KSKOSMOS
SchönefeldLOM 25L299,0SL7029m
''LMM 25L / 07R430,0S / M1042m / 1050m
''LOM 07R309,0MW7200m
Spreenhagen ABAFFF 27 / 09833,0UJ / JUUROSHAJ
''NFF 27 / 09198,5U / J
StrausbergFFF 23492,5SR4250mSTRUKTUR
''NFF 23 / 05376,0S / R1030m / 1000m
TrentStreckenfunkfeuer348,0TRTN543151 E0131430
TrollenhagenFFF 27 / 09950,0DT / TD4540m / 3750mDEFEKT
''NFF 27 / 09468,0D / T1000m / 1000m
Ueckermünde (Schießplatz)Ost433,5TOTOLEDO
''West210,5LD
WarbelowFFF 25 / 07643,0WL / LWWENZEL
''NFF 25 / 07312,0W / L
WittstockFFF 26 / 08421,0GJ / OR4150m / 4000mGASOWIJ
''NFF 26 / 08205,0G / O1100m / 1000m
ZerbstFFF 25 / 07708,0KJ / ZB3890m / 5100mKARETNIJ
''NFF 25 / 07345,0K1270m / 950m
Zingst (Schießplatz)West418,0ZTZEMENT
''Ost852,0IG

Anmerkungen:

1) Das Funkfeuer Hennickendorf HKF befand sich auf der Luftstraße B-50, war aber in den internationalen Karten für die Zivilluftfahrt nicht mehr verzeichnet. Hennickendorf war außerdem Streckenpunkt der örtlichen Fluglinien (ÖFL) 1 und 24.

2) Die Funkfeuer in Peenemünde für die Landerichtung 13 befanden sich auf künstlichen Inseln

Erläuterungen zur Tabelle


Station: FFF=Fernfunkfeuer, NFF=Nahfunkfeuer, PFF=Platzfunkfeuer, LOM=Locator Outer Marker, LMM=Locator Middle Marker. Bei Funkfeuern an Flugplätzen mit Landerichtung. Bei zwei Landerichtungen gibt die erste die Hauptlanderichtung an, die zweite die Nebenlanderichtung.

Frequenz: Sendefrequenz in kHz.

Kennung: Im Bereich des Warschauer Pakts wurde die Kennung der Funkfeuer an Militärflugplätzen häufig aus dem Rufzeichen abgeleitet (Hauptlanderichtung: erster und letzter Buchstabe, Nebenlanderichtung: letzter und erster Buchstabe). Dieses Prinzip galt offenbar auch für Flugplätze der sowjetischen Streitkräfte, jedoch können hier viele Abweichungen festgestellt werden. So hatte das Fernfunkfeuer von Damgarten noch die Kennung MA, obwohl das Rufzeichen Mitte der 1980er Jahre von MELODRAMA auf SOBOL gewechselt wurde.

Zwei durch Schrägstrich getrennte Kennungen beziehen sich auf die Haupt- und Nebenlanderichtung. Angaben in Klammern bezeichnen Funkfeuer, die nicht oder nicht durchgehend aufgebaut waren.

Position: Geografischen Koordinaten oder Entfernung von der Landebahnschwelle. Die Normentfernung für das Fernfunkfeuer (FFF) betrug 4000 m, für das Nahfunkfeuer (NFF) 1000 m.

Bemerkungen: Zusatzinformationen. Zu den Flugplätzen ist das Rufzeichen genannt, um den Zusammenhang zwischen Rufzeichen und Kennung darzustellen.

Verwandte Themen

Ungerichtete Funkfeuer (NDB) in der DDR in den 1950er Jahren
Ungerichtete Funkfeuer (NDB) in der DDR in den 1960er Jahren
RSBN-Funkfeuer in der DDR
Funkfrequenzen DDR und Ostberlin
Eureka-Funkfeuer in Deutschland