Cölpin: NVA-Hubschrauberlandeplatz 3301

HSLP / HLP 3301

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Psychologische Beratung Stuttgart
Koordinaten: N533036 E0132608 (WGS84)
Karte: Google Maps
Betreiber: NVA LSK/LV

Lage Ort

Ehemalige DDR, Bezirk Neubrandenburg;
heute Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.
Deutschland im Kalten Krieg

Lage Flugplatz

1,2 km südlich Cölpin.

Nutzung im Kalten Krieg

Hubschrauberlandeplatz 3301 für den Gefechtsstand 33 (GS-33) der 3. LVD der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung (LSK/LV) der ehemaligen NVA der DDR.

Flugbetriebsflächen

Ausmaße: 24 m x 28 m,
Hauptstart- und Landerichtung: 270°,
Bodenbeschaffenheit: Beton,
Nutzung ohne Flurschaden möglich,
Aufnahmekapazität: 1 Hubschrauber.

Telefon

Stabsnetz S1 4323-88

Luftraum und Verfahren

Nutzung möglich bei TEWB/NEWB (Tags/Nachts einfache Wetterbedingungen).
Zeit zur Herstellung der Aufnahmebereitschaft: 60 Minuten

Hindernisse

Sendermast: Richtung 210°, Entfernung 200 m, Höhe 35 m,
Elektrozaun: Richtung 210°, Entfernung 80 m, Höhe 2 m,
Schleppdach: Richtung 180°, Entfernung 40 m, Höhe 6 m,
Bäume: Richtung 90°, Entfernung 60 m, Höhe 12 m.

Links

  • Nachrichtenbataillon 33 - "Zur Sicherstellung eines Hubschrauberlandeplatzes am Standort Cölpin konnte durch die 1. NBK eine mobile Hubschrauber-Landeplatz-Anlage (HuLa) entfaltet werden."

Flugplätze in der Umgebung

Folge mil-airfields auf Facebook