Saarmund: Flugplatz

Eichberg, Wilhelmshorst

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N521828 E0130601 (WGS84) Google Maps
Location Indicator: EDCS
Betreiber: GST, NVA LSK/LV

Lage Ort

Ehemalige DDR, Bezirk Potsdam;
heute Bundesland Brandenburg.
Deutschland im Kalten Krieg
Karte

Lage Flugplatz

2,3 km südwestlich von Saarmund.

Nutzung im Kalten Krieg

Segelflugplatz der "Gesellschaft für Sport und Technik" (GST) bis 1979.
Hubschrauberlandeplatz 3005 für das Flugplatzpionierbataillon 14 (FPiB-14) und das Pionierbataillon 24 (PiB-24) der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung (LSK/LV) der ehemaligen NVA der DDR.sowie Hubschrauberlandeplatz 6103 der NVA.

Heutige Nutzung

Allgemeine Luftfahrt.

Situation

Der Flugplatz Saarmund auf einer US-Karte aus dem Jahr 1969 - (Quelle: Earth Sciences and Map Library, University of California, Berkeley)

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1990:
  • 09/27: 1000 m Gras
  • 03/21: 1150 m Gras
Hauptstart- und Landerichtung: 90°, 270°, Reserverichtung 30°
Kapazität: 1 Hubschrauber (für FPiB-14 und PiB-24)

Luftraum und Verfahren

Nutzung möglich bei TEWB (Tags einfache Wetterbedingungen).
Zeit zur Herstellung der Aufnahmebereitschaft: 80 Minuten.

Hindernisse

Wald: Richtung 180-270°, Entfernung 350-500 m, Höhe 10-15 m.

Liegenschaften

Der Flugplatz oder ein nahestehendes Objekt hatte die NVA-Objektnummer 04/351.

Links

Hast Du historisches Material (Erlebnisse, Karten, Fotos) oder aktuelle Fotos zum Flugplatz Saarmund oder zu einem anderen Flugplatz, zur Veröffentlichung auf mil-airfields.de? Dann freue ich mich auf eine Nachricht von Dir: Kontakt

Flugplätze in der Umgebung

Folge mil-airfields auf Facebook