Ludwigsfelde: NVA-Hubschrauberlandeplatz 1012

HSLP 1012

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Flugplätze im Kalten Krieg: Hubschrauberlandeplatz Ludwigsfelde
von Bert Kondruß
Koordinaten: N521701 E0131357 (WGS84) Google Maps
Betreiber: NVA MfNV

Lage Ort

Ehemalige DDR, Bezirk Potsdam;
heute Bundesland Brandenburg.
Deutschland im Kalten Krieg
Karte

Lage Flugplatz

2,5 km südwestlich von Ludwigsfelde.

Nutzung im Kalten Krieg

Hubschrauberlandeplatz 1012 für das Richtfunkregiment 2 (RFuR-2) der ehemaligen NVA.

Nutzung heute

Geschlossen.

Flugbetriebsflächen

Ausmaße: 50 m x 100 m,
Hauptstart- und Landerichtung: 90°,
Bodenschaffenheit: Gras,
Aufnahmekapazität: 1 Hubschrauber.

Luftraum und Verfahren

Nutzung möglich bei TEWB und NEWB(Tags / Nachts einfache Wetterbedingungen).
Zeit zur Herstellung der Aufnahmebereitschaft: 60 Minuten.

Hindernisse

Bäume: Richtung 0°-360°, Entfernung 50 m, Höhe 15 m.

Weitere Infos

Das Richtfunkregiment 2 (Postfach 90535) war direkt dem MfNV unterstellt. Es lag ca. 2,5 km nördlich, im Objekt 04/257 in der Neckarstr. in Ludwigsfelde. Von hier führt ein kleiner Weg nach Süden über die Autobahn in Richtung zum Landeplatz.

Flugplätze in der Umgebung

Folge mil-airfields auf Facebook