Peenemünde: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N540929 E0134627 (WGS84) Google Maps

Lage Ort

Ehemalige DDR, Bezirk Rostock;
heute Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.
Deutschland im Kalten Krieg
Karte

Im Zweiten Weltkrieg

Übersicht

Der Flugplatz Peenemünde auf einer US-amerikanischen Karte aus dem Jahre 1952 - (AMS M841 GSGS 4414, Courtesy Harold B. Lee Library, Brigham Young University /BYU/)

Im Kalten Krieg

1970er Jahre

Situation

Der Flugplatz Peenemünde auf einer Karte des US-Verteidigungsministeriums aus dem Jahr 1972 - (ONC E-2 (1972), Perry-Castañeda Library Map Collection, University of Texas at Austin /PCL MC/)

Funkfeuer

  • FFF 32: 418 "NE"
  • NFF 32: 850 "N"

1980er Jahre

Übersicht

Start- und Landebahnen

  • 14/32: 2400 m x 50 m Beton

Funkfeuer

  • FFF 32: 423.5 "NE", 4370 m zur Schwelle 32
  • NFF 32: 867.5 "N", 1050 m zur Schwelle 32
  • FFF 14: 423.5 "EN"
  • NFF 14: 867.5 "E"

Flugfunk

Das Rufzeichen war NARKOSE.

Telefon

Stabsnetz S1 63727, Tarnnamen "Tiefenwirkung" und "Brustfell".

Heute

Nutzung

Allgemeine Luftfahrt.

Übersicht

Landsat-Bild aus dem Jahr 2016 - Objekt in Google Maps öffnen

Links

Hast Du historisches Material (Erlebnisse, Karten, Fotos) oder aktuelle Fotos zum Flugplatz Peenemünde oder zu einem anderen Flugplatz, zur Veröffentlichung auf mil-airfields.de? Dann freue ich mich auf eine Nachricht von Dir: Kontakt

Flugplätze in der Umgebung

Folge mil-airfields auf Facebook