Heilbronn: Flugplatz US Army

Army Airfield AAF, Fort Camp Redleg, Waldheide

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Die Geschichte der Flugplätze im Kalten Krieg: Heilbronn Waldheide
von Bert Kondruß
Koordinaten: N490748 E0091624 (WGS84) Google Maps
HNN: 1054 ft
Location Indicator: EDIF

Lage Ort

Deutschland im Kalten Krieg
Karte

Allgemein

Die Waldheide bei Heilbronn war zunächst ein Exerzierplatz, der in den 1920er Jahren auch als Notlandeplatz genutzt wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg entstand auf dem Gelände ein Flugplatz der US Army. In späteren Jahren wurde die Waldheide Basis für Raketen des Typs Pershing I und Pershing II. In den 1980er Jahren war der Flugplatz zu einem Hubschrauberlandplatz reduziert worden. Anfang der 1990er Jahre verließen die US-Truppen den Platz und die Waldheide wurde renaturiert.

Lage Flugplatz

4 km östlich vom Stadtzentrum Heilbronn.

Im Zweiten Weltkrieg

Nutzung

Notlandeplatz.

Im Kalten Krieg

Nutzung

Flugplatz der US Army, später nur noch Hubschrauberlandeplatz für die sich hier befindliche Pershing-Raketenstellung.

Übersicht

Karte Flugplatz und Hubschrauber<wbr>lande<wbr>platz Heilbronn Waldheide
Im Jahr 1981 ist das ehemalige Army Airfield nur noch ein Hubschrauberlandeplatz (AHP = Army Heliport)

Start- und Landebahnen

Angaben für das Jahr 1971:
  • 18/36: 671 m x 23 m

Heute

Nutzung

Geschlossen. Einrichtungen wurden fast vollständig abgebaut, außer eines Hangars und eines kleinen Gedenksteins für die Opfer des Pershing-Unfalls 1985.

Bilder

Bilder aus dem Jahr 2017

Südlicher Teil

Südlicher Zugang zur Waldheide
Am südlichen Zugang zur Waldheide befinden sich zwei Informationstafeln.
Weg im südlichen Bereich der Waldheide Heilbronn
Weg im südlichen Bereich
Südlicher Bereich der Waldheide
Südlicher Bereich
Waldheide Heilbronn: Relikte aus Beton
Relikte aus Beton
Heilbronn: Relikte in der Waldheide
Relikte

Alter Flugzeug-Hangar

Am Westrand des Platzes steht eine alte Flugzeughalle. Sie wird heute landwirtschaftlich genutzt.
Ehemaliger Hangar in der Waldheide Heilbronn
Ansicht von Osten
Hangar auf der Waldheide Heilbronn
Ansicht von Osten
Westlicher Teil des Hangars
Westlicher Gebäudeteil
Hangar-Tor
Tor
"No smoking" am Tor
Innenansicht des Flugzeug-Hangars auf der Waldheide Heilbronn
Innenansicht
"No smoking"
Rückseite
Rückseite

Gedenkstein

Am 11. Januar 1985 geriet eine Rakete Pershing II auf der Waldheide in Brand. Dabei wurden drei Soldaten getötet. Heute zeugt eine kleine Gedenkstätte von diesem Ereignis.
Gedenkstätte Waldheide Heilbronn
Die Gedenkstätte
Heilbronn Waldheide Gedenktafel und Fahnenmast
Gedenktafel und Fahnenmast
Gedenktafel
Gedenktafel

Hydrant

Nördlich des Hangars befindet sich noch dieser Hydrant.
Hydrant auf der Waldheide Heilbronn
Hydrant
Hydrant
Hydrant
Hydrant
Hydrant

Nördlicher Teil

Auch der nördliche Teil wurde vollständig renaturiert.
Blick auf das nördliche Ende
Blick auf das nördliche Ende
Blick zurück nach Süden
Blick zurück nach Süden
Schafe auf der Heilbronner Waldheide
Schafe auf der Heilbronner Waldheide

Links

Hast Du historisches Material (Erlebnisse, Karten, Fotos) oder aktuelle Fotos zum Flugplatz US Army in Heilbronn oder zu einem anderen Flugplatz - zur Veröffentlichung auf mil-airfields.de? Dann freue ich mich auf eine Nachricht von Dir: Kontakt

Flugplätze in der Umgebung

Folge mil-airfields auf Facebook