Nordhausen: Hubschrauberlandeplatz Grenztruppen HS-16

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N512921 E0104650 (WGS84) Google Maps
Location Indicator: ETNO (ca. 1985-1990)
Flugplatz-Nummer: 2007

Lage Ort

Deutschland im Kalten Krieg
Karte

Lage Flugplatz

Am südlichen Ortsrand von Nordhausen.

Nutzung im Kalten Krieg

Hubschrauberlandeplatz der Grenztruppen der DDR (GT).

Heutige Nutzung

Geschlossen.

Funknavigation

Angaben für das Jahr 1990:
  • LMM29: 477 "KP", 750m to THR29

Flugfunk

Rufzeichen: KAPRI (1990)

Telefon

Sondernetz/Stabsnetz S1 73495, Tarnname "Preßluftbohrer" (1990)

Einheiten

Hubschrauberstaffel 16 (HS-16) (1990)

Links

Literatur

  • Banach, Bußmann, Girke, Meißner, Willisch, Freundt: "MiG, Mi, Su & Co." AeroLit - Verlag und Medienvertrieb, Berlin, 2002 - Einige Bilder von Hubschraubern Mi-2 und Mi-8, auf denen auch Anlagen des Flugplatzes zu sehen sind.

Flugplätze in der Umgebung

Folge mil-airfields auf Facebook