Neustrelitz: (1)

Нойштрелиц

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N532238 E0130300 ca (WGS84) Google Maps

Lage Ort

Deutschland im Kalten Krieg
Karte

Nutzung im Kalten Krieg

Hubschrauberlandeplatz der sowjetischen Streitkräfte.

Heutige Nutzung

Geschlossen.

Weitere Informationen

WOLLE erinnert sich an seine Beobachtungen aus der Kindheit:
"Der für uns Knirpse zugängliche Hubschrauberlandeplatz lag ca. 50 m westlich der B193 / Penzliner Str., genau nördlich der beiden flachen Gebäude (Kaufhalle; entstanden erst Mitte der 80er Jahre) im Dreieck Rudower/Penzliner Straße. Ich bezeichne sie mal als "Alte Sturmbahn", außerhalb des Garnisionsgeländes und durch die Russen zu dieser Zeit nicht mehr benutzt.

Die Größe betrug ca. 50 x 50 m, es landeten dort 2-3 kleinere Hubschrauber; Ende der 60er Jahre Mi-2 und Mi-4, Anfang der 70er auch Mi-8 (wir Schniepsel waren diekt an den HS und wenn die Wache einen sehr guten Tag erwischt hatten, sogar mal drinnen!). Mi-6 landeten dort nicht, sondern nur auf dem Platz innerhalb der Garnision, d.h. östlich der Penzliner Str. (siehe Neustrelitz: (2))

Der Platz wurde genutzt bis 1971/72; er konnte nicht mehr genutzt werden, als 1972/73 die zweite Reihe von Neubauten nördlich der Rudower Str. entstand. Die Nutzungszeiten: nach soviel Jahren schwer zu sagen: unregelmäßig, aber wenn, dann mehrere Tage lang (zu Manöverzeiten?)"
WOLLE, vielen herzlichen Dank!

Flugplätze in der Umgebung