Spechthausen: NVA-Hubschrauberlandeplatz 1026

HSLP / HLP 1026

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N524844 E0134612 (WGS84) Google Maps
Betreiber: NVA MfNV

Lage Ort

Ehemalige DDR, Bezirk Frankfurt/O;
heute Bundesland Brandenburg.
Deutschland im Kalten Krieg
Karte

Lage Flugplatz

500 m west-nordwestlich von der Ortsmitte Spechthausen, vermutlich auf dem Sportplatz.

Nutzung im Kalten Krieg

Hubschrauberlandeplatz 1026 für das Materiallager 2 (MaL-2) des ehemaligen Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR (MfNV).

Heutige Nutzung

Geschlossen.

Flugbetriebsflächen

Ausmaße: 72 m x 48 m,
Hauptstart- und Landerichtung: Südost,
Bodenschaffenheit: Grasnarbe,
Aufnahmekapazität: 1 Hubschrauber.

Telefon

Sondernetz/Stabsnetz S1 5887

Luftraum und Verfahren

Nutzung möglich bei TEWB (Tags einfache Wetterbedingungen).
Zeit zur Herstellung der Aufnahmebereitschaft: 30 Minuten.

Hindernisse

Außer in Südostrichtung: Kiefernbestand 18 m - 23 m hoch, vom Mittelpunkt in 35 ... 75 m Entfernung.

Einheiten

Das Materiallager 2 (MaL-2) war direkt dem Ministerium für Nationale Verteidigung unterstellt.
- Postalische Adresse: Postfach PF 46131,
- Anschrift: 1301 Spechthausen, Dorfstr. 1,
- NVA-Objektnummer: 05/084.

Flugplätze in der Umgebung

Folge mil-airfields auf Facebook