Burg: Flugplatz

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N521425 E0115131 (WGS84)
Karte: Google Maps
Location Indicator: EDBG

Lage Ort

Deutschland im Kalten Krieg

Lage Flugplatz

Der Flugplatz befindet sich ca. 3 km südlich des Zentrums von Burg. Der Platz darf nicht mit dem ehemaligen Fliegerhorst Burg verwechselt werden, der sich ca. 2,5 km nordöstlich befand.

Im Kalten Krieg

Nutzung

Nutzung durch die ehemalige NVA für die Fallschirmsprungausbildung.

1980er Jahre

Start- und Landebahnen

  • 03/21: 1250m Gras
  • 10/28: 900m Gras
  • 18/36: 1200m Gras

Funkfeuer

  • Platzfunkfeuer BURG-I: 279,5 "ZU", Krähenberge, am TP 77,7
  • Platzfunkfeuer BURG-II: 920,5 "UZ"
"Flugsicherungsmittel des Flugplatzes nur für die Sicherstellung der Sprungausbildung nutzbar."

Flugfunk

Das Rufzeichen war UNTERPUTZ.

Einheiten

Am Flugplatz befand sich die Fallschirmjägerausbildungsbasis 40 (FJABas-40, Postfach PF 77030). Sie wurde am 01.05.82 aufgestellt.

Liegenschaften

Die NVA-Objektnummer war 07/023.

Heute

Nutzung

Allgemeine Luftfahrt.

Flugplätze in der Umgebung