Berlin: NVA-Hubschrauberlandeplatz 1028

HSLP / HLP 1028

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Koordinaten: N523011 E0133403 (WGS84) Google Maps

Lage Ort

Deutschland im Kalten Krieg
Karte

Lage Flugplatz

Berlin Biesdorf, im Bereich Apollofalterallee/Kohlweißlingstr/Distelfalterstr.

Nutzung im Kalten Krieg

Hubschrauberlandeplatz 1028 für das Pionierbaubataillon 22 (PiBB-22) des ehemaligen Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR (MfNV).

Heutige Nutzung

Geschlossen.

Flugbetriebsflächen

Ausmaße: 500 m x 200 m,
Hauptstart- und Landerichtung: 90°, 270°,
Bodenschaffenheit: Gras,
Aufnahmekapazität: 4 Hubschrauber.

Luftraum und Verfahren

Nutzung möglich bei TEWB und NEWB (Tags / Nachts einfache Wetterbedingungen).
Zeit zur Herstellung der Aufnahmebereitschaft: 30 Minuten.

Hindernisse

Keine.

Einheiten

Das Pionierbaubataillon 22 (PiBB-22) war direkt dem Ministerium für Nationale Verteidigung (MfNV) unterstellt.
Angaben für das PiBB-22:
- Anschrift: Lindenstr. 4
- Postfach: 82810
- NVA-Objektnummer: 15/187
Die Stationierung von NVA-Einheiten und die Einrichtung des Hubschrauberlandeplatzes in Berlin erfolgte widerrechtlich, da es den Viermächte-Status der Stadt verletzte.
Hast Du historisches Material (Erlebnisse, Karten, Fotos) oder aktuelle Fotos zum NVA-Hubschrauberlandeplatz 1028 Berlin oder zu einem anderen Flugplatz, zur Veröffentlichung auf mil-airfields.de? Dann freue ich mich auf eine Nachricht von Dir: Kontakt

Flugplätze in der Umgebung

Folge mil-airfields auf Facebook